Fritz Hansen x Henning Larsen

Der Fritz Hansen Pavillon - Ein nordischer Ansatz für Kreislaufwirtschaft in der Designbranche

Im Rahmen der 3daysofdesign wird Fritz Hansen diesen Sommer in Kooperation mit dem renommierten Architekturbüro Henning Larsen den ‚Fritz Hansen Pavillon‘ bauen. Das Design des Pavillons inmitten des Grønnegården, dem wunderschönen Garten des Designmuseum Denmark, offenbart mit seinem Fokus auf Tageslicht und ehrliche Materialien einen nordischen Ansatz.

„Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums von Fritz Hansen wollen wir ein Raumerlebnis und zugleich einen nachhaltigen Ausstellungsrahmen für Möbelstücke schaffen - einen vermittelnden Ort für die Designs von Fritz Hansen. Der aus Massivholz erbaute Pavillon ist von dem ihn umgebenden Garten inspiriert und schafft einen hybriden Raum mit fließenden Übergängen zwischen Innen und Außen“, sagt Eva Ravnborg, Market Director Denmark und Partnerin bei Henning Larsen.

Nachhaltigkeit war der Schlüsselaspekt bei der Entwicklung des Pavillons. Das Design der Installation wurde im Einklang mit den Prinzipien einer zirkulären Wirtschaftsweise entwickelt und im Wesentlichen so konzipiert, dass eine problemlose Demontage möglich ist. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Abfall minimiert wird und alle Materialien an anderer Stelle wiederverwendet werden können, unter anderem beim künftigen Umbau der Fritz Hansen Firmenzentrale – einem 2021 in Angriff genommenem Projekt, das das Büro des Unternehmens in eine moderne und einladende Arbeitsumgebung verwandeln wird.

Das Design des Pavillons ist bewusst schlicht gehalten – eine schalenartige, transparente Struktur, die Tageslicht und Natur Einlass gewährt und einen exklusiven Rahmen für die Ausstellung der Möbel von Fritz Hansen bildet. Das Design folgt einem nordischen Ansatz, bei dem Schlichtheit, natürliche Elemente und hochwertige Materialien von größter Bedeutung sind.

Das Designmuseum Denmark ist seit den 1920er Jahren in einem der schönsten Rokoko-Gebäude Kopenhagens untergebracht. Das ursprünglich 1752 als Royal Frederiks Hospital errichtete Gebäude wurde 1926 durch die Planung der Architekten Ivar Bentsen und Kaare Klint zum Museum umgenutzt. Jetzt, fast ein Jahrhundert später, präsentiert der Fritz Hansen Pavillon eine moderne Interpretation seiner historischen Umgebung.

Christian Andresen, Design & Brand Ambassador bei Fritz Hansen, sagt über die Zusammenarbeit: „Wir wollten die Geschichte von Fritz Hansen feiern und gleichzeitig in die Zukunft blicken.“

„Henning Larsen hat eine starke Erfolgsbilanz als ein führendes, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Studio. Unsere beiden Unternehmen haben einen ganzheitlichen Designansatz und ähnlichen Geschmack in Bezug auf Materialien und kreativen Ausdruck, unsere Zusammenarbeit fühlt sich sehr natürlich an.”

Der Pavillon wird während der 3daysofdesign für die Öffentlichkeit zugänglich sein und danach bis Mitte Herbst vom Designmuseum Dänemark genutzt. Während dieser Zeit dient der Raum als Plattform für verschiedene Initiativen wie Sommerschulen, Ausstellungen oder Workshops, an denen Besucher und Einheimische teilnehmen und die kreative Szene treffen können.