POUL KJÆRHOLM 1929-1980

Der Mann hinter Meisterwerken, wie dem PK22™, hatte eine Leidenschaft für Stahl und er liebte natürliche Materialien.

PK25™

Der PK25™ wurde von Poul Kjærholm für seine Abschlussarbeit an der Kunstgewerbeschule im Jahr 1952 entworfen. Der PK25, auch als “Element”-Stuhl bekannt, ist ein eindrucksvolles Beispiel für Kjærholms Bestreben, gewöhnliche, industrielle Materialien in beeindruckende Kunstwerke zu verwandeln. Kjærholm war entschlossen, den Stuhl auf ein einziges Stück aus jedem Material zu reduzieren, was zu seinem übergreifenden Markenzeichen führte: dem durchgehenden Stahlrahmen, der sich ohne Unterbrechung durch die Form biegt.

Ein Möbelstück von Poul ist wie ein elegantes Zeichen, das dem Raum, in dem es sich befindet, Solidität und Ruhe verleiht. Poul Kjaerholm betrat die Szene, als die Bekanntheit der von inspirierten Architekten und Tischlern entworfenen und gestalteten dänischen Möbeln im In- und Ausland einen Höhepunkt erreicht hatte. Pouls Möbel reihten sich ganz selbstverständlich auf dem gleichen hohen Niveau ein, jedoch bereicherte er das Möbeldesign um eine völlig neue Sicht auf Möbel, und das war etwas.